Aktiven Workflow bearbeiten

lösung
Berater/-in

Hallo zusammen,

 

nochmal ne andere Frage: Wenn man einen aktiven Workflow hat, in dem schon Kontakte aufgenommen wurden und im Nachhinein noch Änderungen vornehmen muss.  Stellt das in irgendeiner Weise ein Problem dar, den aktiven Workflow jetzt anzupassen?

 

Liebe Grüße,

Marie

2 Akzeptierte Lösungen

Akzeptierte Lösungen
Highlighted
Lösung
Profi | Platinum Solutions Partner
Highlighted
Lösung
Experte | Solutions Partner

Hallo @MaLi22,

 

die Frage hat zwei Aspekte, die Aufnahmekriterien und die Workflow-Schritte.

 

(Wieder-)Aufnahme-Kriterien

 

Hast du eine aktive Liste als Aufnahmekriterium in deinem Workflow und änderst diese, fragt dich HubSpot, was du tun möchtest. Kontakte aufnehmen, die die Kriterien bereits erfüllen, oder nur Kontakte, die diese ab jetzt erfüllen, siehe hier

 

Änderst du die Aufnahme-Kriterien, wird es kompliziert. Hier solltest du alle möglichen Szenarien durchdenken und unbedingt die Wiederaufnahme-Kriterien prüfen: https://knowledge.hubspot.com/de/workflows/add-re-enrollment-triggers-to-a-workflow Je nachdem, was du hier eingestellt hast, könnte es sein, dass Kontakte unerwünschterweise wieder aufgenommen werden, den Workflow von vorn beginnen und bestimmte Dinge doppelt "erleben".

 

Wenn du bei den Aufnahmekriterien in größerem Umfang Hand anlegst, solltest du den Workflow abschalten, die Änderungen dann vornehmen und den Workflow dann wieder anschalten. Hier empfiehlt es sich dann, in den Aufnahmekriterien entweder alle Kontakte zu unterdrücken, die z.B. schon einmal bestimmte E-Mails aus dem Workflow erhalten haben, oder wieder die Einstellung vorzunehmen, dass nur Kontakte aufgenommen werden sollen, die ab jetzt und in Zukunft die Kriterien erfüllen.

 

Änderungen von späteren Workflow-Schritten

 

Wenn ein Kontakt schon an einen Schritt passiert hat und du etwas davor änderst, erlebt der Kontakt diesen veränderten Schritt nicht mehr.

 

Wenn ein Kontakt noch nicht bei bestimmten späteren Schritten im Workflow angekommen ist, du diese (für den Kontakt noch in der Zukunft liegenden) Schritte nun aber bearbeitest, dann wird der Kontakt die neuen Schritte durchlaufen. Das gilt auch für zusätzliche, neu hinzugefügte Schritte.

 

Wenn du Delays / Wartezeiten veränderst, während sich ein Kontakt gerade darin befindet, dann wird die Wartezeit entsprechend verlängert oder verkürzt, außer du nimmst die Änderungen vor, wenn ein Kontakt nur wenige Sekunden vor dem nächsten Schritt steht.

 

Hoffe, das hilft!

Karsten Köhler
Freelance Digital Marketing Advisor

Beratungstermin mit Karsten vereinbaren


Hat mein Beitrag deine Frage beantwortet? Bitte hilf der Community und markiere ihn als Lösung.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

2 Antworten
Highlighted
Lösung
Profi | Platinum Solutions Partner
Highlighted
Lösung
Experte | Solutions Partner

Hallo @MaLi22,

 

die Frage hat zwei Aspekte, die Aufnahmekriterien und die Workflow-Schritte.

 

(Wieder-)Aufnahme-Kriterien

 

Hast du eine aktive Liste als Aufnahmekriterium in deinem Workflow und änderst diese, fragt dich HubSpot, was du tun möchtest. Kontakte aufnehmen, die die Kriterien bereits erfüllen, oder nur Kontakte, die diese ab jetzt erfüllen, siehe hier

 

Änderst du die Aufnahme-Kriterien, wird es kompliziert. Hier solltest du alle möglichen Szenarien durchdenken und unbedingt die Wiederaufnahme-Kriterien prüfen: https://knowledge.hubspot.com/de/workflows/add-re-enrollment-triggers-to-a-workflow Je nachdem, was du hier eingestellt hast, könnte es sein, dass Kontakte unerwünschterweise wieder aufgenommen werden, den Workflow von vorn beginnen und bestimmte Dinge doppelt "erleben".

 

Wenn du bei den Aufnahmekriterien in größerem Umfang Hand anlegst, solltest du den Workflow abschalten, die Änderungen dann vornehmen und den Workflow dann wieder anschalten. Hier empfiehlt es sich dann, in den Aufnahmekriterien entweder alle Kontakte zu unterdrücken, die z.B. schon einmal bestimmte E-Mails aus dem Workflow erhalten haben, oder wieder die Einstellung vorzunehmen, dass nur Kontakte aufgenommen werden sollen, die ab jetzt und in Zukunft die Kriterien erfüllen.

 

Änderungen von späteren Workflow-Schritten

 

Wenn ein Kontakt schon an einen Schritt passiert hat und du etwas davor änderst, erlebt der Kontakt diesen veränderten Schritt nicht mehr.

 

Wenn ein Kontakt noch nicht bei bestimmten späteren Schritten im Workflow angekommen ist, du diese (für den Kontakt noch in der Zukunft liegenden) Schritte nun aber bearbeitest, dann wird der Kontakt die neuen Schritte durchlaufen. Das gilt auch für zusätzliche, neu hinzugefügte Schritte.

 

Wenn du Delays / Wartezeiten veränderst, während sich ein Kontakt gerade darin befindet, dann wird die Wartezeit entsprechend verlängert oder verkürzt, außer du nimmst die Änderungen vor, wenn ein Kontakt nur wenige Sekunden vor dem nächsten Schritt steht.

 

Hoffe, das hilft!

Karsten Köhler
Freelance Digital Marketing Advisor

Beratungstermin mit Karsten vereinbaren


Hat mein Beitrag deine Frage beantwortet? Bitte hilf der Community und markiere ihn als Lösung.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen